Ausflugsziele - Wald Villa Üssbach Alf Mosel

Hier Buchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ausflugsziele


Die zentrale Lage unseres Hauses zu den bekannten Moselorten Cochem und Bernkastel-Kues, die Nähe in die Vulkaneifel mit ihren Maaren oder das nur 5 km entfernte Bad Bertrich mit seiner bekannten Vulkaneifel Therme machen unser Haus zu einem idealen Ausgangspunkt für Ausflüge, Fahrrad- und Wandertouren.
 
Städte
Stadt Zell an der Mosel
(ca. 7km)

     
Eine schwarze Hauskatze ist angeblich maßgeblich beteiligt an dem großen Erfolg der Stadt Zell im internationalen Weinbau. Vor etwa 150 Jahren trafen sich Kaufleute mit einem Winzer aus Zell, um ihm Wein abzukaufen. Sie konnten sich jedoch für kein Fass entscheiden und kauften schließlich das Fass, auf dem die fauchende Katze des Winzers saß. Sie hatten angenommen, dass der Wein in diesem Fass besonders gut sein musste, da die Katze es so hartnäckig verteidigte. Sie sollten Recht behalten. Der Wein fand reißenden Absatz und machte Zell und die Weinlage "Schwarze Katz" unter Weinkennern sehr bekannt.
Stadt Cochem
(ca. 30km)

       
Wie eine Königin thront die Reichsburg Cochem auf einem markanten Bergkegel hundert Meter über der Mosel - schön und mächtig. Doch all ihre Schönheit und Macht nutzte der um das Jahr 1000 errichteten Burg nicht, als im Zuge der Kriege des 17. und 18. Jahrhunderts feindliche Truppen fast alle Burgen in Rheinland-Pfalz zerstörten. Fast zwei Jahrhunderte lang verfiel die Ruine immer mehr, ehe sie im Jahre 1868 von dem Berliner Kaufmann Louis Ravené für 300 Goldmark gekauft und im neugotischen Stil wieder aufgebaut wurde.
Historische Altstadt Bernkastel-Kues
(ca. 35km)

   

Jedes Jahr findet der festliche Weihnachtsmarkt rund um den Marktplatz der Stadt Bernkastel-Kues statt. Am Fuße der über 600 Jahre alten Michaeliskirche laden der Werbekreis des Handwerks und des Einzelhandels sowie das Mosel-Gäste-Zentrum zum idyllischen Flanieren ein. Über 40 festlich geschmückte Verkaufsstände bieten ein vielfältiges Angebot von Spielzeug über Kunstgewerbe und Christbaumschmuck bis hin zu weihnachtlichen Köstlichkeiten wie gebrannten Mandeln, Lebkuchen und Glühwein.
Das tägliche Rahmenprogramm begeistert kleine und große Marktbesucher. Dazu gehören unter anderem musikalische Darbietungen, Baumschmücken, offenes Singen oder der Auftritt des Nikolaus. Der größte Adventskalender der Region an der Apotheke am Marktplatz öffnet vom 1. bis 24. Dezember täglich um 17:30 Uhr ein Türchen mit einer kleinen weihnachtlichen Darbietung. Eine Besonderheit für alle Weinfreunde: Die zwei Sorten Qualitäts-Glühwein im Ausschank. Der weiße Glühwein ist aus Rieslingweinen von der Mosel, der rote Glühwein aus der Dornfelder Traube. Beide sind auch zum Mitnehmen in der Ein-Liter-Flasche erhältlich.
Trier, die älteste Stadt Deutschlands
(ca.70km)

Die Porta Nigra ist das am besten erhaltene römische Stadttor nördlich der Alpen. Sie stammt aus einer Zeit (ca. 180 n. Chr.), als die Römer öffentliche Gebäude gerne aus großen Quadern (die größten wiegen hier sechs Tonnen) errichteten.

958 erhielt Trier das Marktrecht. Der Hauptmarkt wurde zum Zentrum des mittelalterlichen Triers mit der Steipe, dem Festhaus des Stadtrates mit unmittelbarem Zugang zur Stadtkirche St. Gangolf (durch das kleine Barocktor an der Südseite zu erreichen - die Kirche selbst ist völlig von Häusern und Verkaufsständen umbaut).
Stadt Koblenz
(ca. 80km)


Die Festung Ehrenbreitstein liegt in Koblenz. Mit der Seilbahn kann man direkt in die Innenstadt fahren und die Stadt entweder auf eigene Faust entdecken oder eine der spannenden Stadtführungen der Koblenz Touristik buchen. Neben den Bauwerken unterschiedlicher Epochen bietet der historische Kern von Koblenz viel Sehens- und Erlebenswertes. Auch Nachtschwärmer kommen hier auf ihre Kosten.

Ganz bequem bringt die Seilbahn Koblenz die Gäste vom Deutschen Eck hinauf zur Festung Ehrenbreitstein.  Hinunter schwebt man auf das Deutsche Eck und die Koblenzer Altstadt zu. Neben den Bauwerken unterschiedlicher Epochen bietet der historische Kern von Koblenz viel Sehens- und Erlebenswertes. Auch Nachtschwärmer kommen hier auf ihre Kosten. 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü